18.04.2019

Spiegel: Widersprüche gegen Hartz-IV-Kürzungen sind häufig erfolgreich

ihre vorsorge: Krankenkasse - Immer mehr freiwllig gesetzlich Versicherte

17.04.2019

DIW: Längere Lebensarbeitszeit birgt sozialpolitische Risiken, die abgefedert werden müssen

Bruhn-Tripp: Übersicht - SGB II-Leistungsberechtigung von Ausländern (pdf)

Berliner Zeitung: Kommt nach der Rente mit 67 bald die Rente mit 70?

Versicherungsbote: 1,61 Millionen Erstanträge auf Pflege im Jahr 2018

SZ: Krankenkassen - Streit um mehr Wettbewerb

16.04.2019

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis März 2019

IAB: Längere Rahmenfrist hat überschaubare Auswirkungen

SZ: Grüne wollen Geld der Apotheker umverteilen

FR: Rente mit 63 - das müssen Sie wissen

15.04.2019

IAQ: Formelle und informelle Formen von Abrufarbeit in Deutschland

SZ: Zu wenig Prüfer für Kontrolle von Leiharbeits-Firmen

ihre vorsorge: Wenig Rente – kürzeres Leben

Spiegel: Arbeitsagentur lässt Zählung von Arbeitslosen überprüfen

12.04.2019

BIAJ: SGB-II-Quoten-Vergleich 2007 bis 2018 - Bund, NRW, Ruhrgebiet und Bremen

VersicherungsJournal: Streit um Krankenversicherungs-Beiträge auf Betriebsrenten

11.04.2019

Blickpunkt WiSo: Vier Argumente gegen die Enteignung von Wohnungen – und warum sie falsch sind

DESTATIS: Elterngeld - 4 Prozent mehr Empfängerinnen und Empfänger im Jahr 2018

DESTATIS: 0,8 Prozent mehr neue Ausbildungsverträge im Jahr 2018

O-Ton Arbeitsmarkt: Drei Viertel der Sanktionen wegen versäumter Termine

10.04.2019

BIAJ: Hartz-IV-Sanktionen 2007 bis 2018

SZ: Weniger Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

ND: Das Thema Armut hat die Nische verlassen

Sozialismus: Niedriglöhne und unzureichender Mindestlohn

ihre vorsorge: Mütterrente sichert vielen Frauen eine Rente

09.04.2019

IAB: Abbau der Arbeitslosigkeit – geht noch was in der Arbeitslosenversicherung?

ihre vorsorge: Beamte - Weg in gesetzliche Krankenkasse leichter

FR: »Eigenanteile der Heimbewohner gehen durch die Decke«

08.04.2019

FAZ: Radikaler Umbau der Pflege-Lohnpolitik

HBS: Mehr Tarifverträge - sinkende Reichweite

RP: Die Paketbranche boomt - die Löhne der Zusteller sinken

SZ: Rentenpflicht für Selbständige - Aus dem Nagelstudio in die Altersarmut

ND: Wohngeld soll erhöht werden

07.04.2019

BIAJ: Großstadtvergleich der SGB-II-Quoten 2006 bis 2018

FAZ: SPD will die Finanzierung der Pflege neu regeln

06.04.2019

BIAJ: Großstadtvergleich der SGB-II-Quoten von Kindern und Jugendlichen 2006 bis 2018

05.04.2019

RP: Immer mehr Unternehmen begehen Tarifflucht

StZ: Tarifflucht im Handel bremst die Gewerkschaft

04.04.2019

PS: Löhne, Renten, Existenzminimum - aktualisierte Daten

aktuelle-sozialpolitik: Doppelt verbeitragte Betriebsrentner und ein Merkel-Basta-Nein

IAB: Der Aufstieg von Online-Arbeitsmärkten

Blickpunkt WiSo: Das Schönreden deutscher Außenhandels-Überschüsse

03.04.2019

BIAJ: »Integrationen in duale Berufsausbildung« und »einmündende Bewerber«

sozialpolitik-aktuell: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im rentennahen Alter (pdf)

DESTATIS: Im Dezember erhielten 1,9 Prozent mehr Personen SGB-XII-Grundsicherung

DIW: Abschaffung der Frauenrente - mehr Beschäftigung, aber auch mehr soziale Risiken

DIW: Ein Viertel aller Beschäftigten erhält Niedriglohn von unter 10,80 Euro

02.04.2019

ND: Geringe Gehälter trotz Aufschwung

IAB: Staatliche Weiterbildungsoffensive brächte hohe Rückflüsse

Welt: Diese deutschen Großstädte stecken in der Armutsfalle

01.04.2019

BIAJ: Falschmeldungen über Grundsicherung im Alter bis heute nicht korrigiert

Tagesspiegel: Die Wirtschaft wächst, doch die Armut bleibt

SZ: Was Sie zur Rente ab 63 wissen müssen

FAZ: Sozialer Arbeitsmarkt laut BA gut gestartet

ND: Bartsch fordert weitere Höherwertung der Ostlöhne bei der Rente

31.03.2019

aktuelle-sozialpolitik: Die Rechnung bitte - Was eine bessere Bezahlung von Pflegekräften kosten würde

Tagesspiegel: Tarif-Modelle Pflege - Bessere Bezahlung kostet mindestens 1,4 Milliarden

30.03.2019

BIAJ: Erforderlicher Mindestlohn zur Armutsbekämpfung bei Alleinerziehenden neu berechnet

29.03.2019

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose und erwerbsfähige Leistungsberechtigte im März 2019

Welt: In der Leiharbeit durch Helfertätigkeiten dequalifiziert

Versicherungsbote: Krankenkassen - Spahn-Gesetz greift tiefer

28.03.2019

DGB: »Faire-Kassenwahl-Gesetz« - So nicht, Herr Spahn

DIW: 20 Jahre Ökosteuer - finanz- und sozialpolitisch top, umweltpolitisch ein Flop

SZ: Sparplan mit Negativzinsen? - Geht gar nicht

27.03.2019

RP: Gesetzentwurf - Asylbewerber sollen ab 2020 weniger Geld erhalten

26.03.2019

BIAJ: Berlin - Nur 9,8 Prozent der ALG-II-Empfänger langzeitarbeitslos

25.03.2019

BMG: Versicherte sollen Kasse bundesweit frei wählen können

O-Ton Arbeitsmarkt: Geringqualifizierte weiterhin abgehängt

PS: Rechengrößen der Sozialversicherung - aktualisierte Daten

Tagesspiegel: Beamte sollen auch Zuschüsse für gesetzliche Kassen erhalten 

LbAV: Der Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung

22.03.2019

IAB: Prognose 2019 - Arbeitsmarkt hält trotz Konjunkturflaute Kurs

DESTATIS: Reallohnindex im Jahr 2018 um 1,3 Prozent gestiegen

FR: EU-Vergleich - Geringverdiener wohnen teuer

Blickpunkt WiSo: Mietenwahnsinn - Der Markt wird’s nicht richten

21.03.2019

BIAJ: Bundesrechnungshof - Prüfung des Arbeitsmarktstatus von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten

IAB: Revolution oder Evolution – Hartz IV steht erneut auf dem Prüfstand

ihre vorsorge: Haltelinie für Rentenniveau greift früher

DESTATIS: Gesundheitsausgaben im Jahr 2017 - plus 4,7 Prozent

ND: Grundrente »reicht nicht, um Altersarmut zu bekämpfen«

20.03.2019

PS: StaFamG - Übersicht zu den wesentlichen Änderungen nach Beschluss des BT-Ausschusses

BMAS: Renten steigen 2019 im Westen um 3,18 Prozent und im Osten um 3,91 Prozent

Versicherungsbote: Zusatzversorgungskassen kürzen erneut Rente

19.03.2019

ihre vorsorge: GKV - Zuzahlungen deutlich gestiegen

BSG: Alg-Bezug nach Transfergesellschaft zählt nicht bei »Rente mit 63«

NOZ: Immer weniger Langzeitarbeitslose finden regulären Job

18.03.2019

WSI: Gender Pay Gap – Die geschlechtsspezifische Lohnlücke und ihre Ursachen (pdf)

Tagesspiegel: Equal Pay Day - Schlechtere Bezahlung ist keine Bagatelle

CSU: Bayerische Vorschläge für einen Schutzschirm bei der Altersrente (pdf)

17.03.2019

SZ: Arbeitssituation von Paketboten - 4,50 Euro pro Stunde, null soziale Absicherung

Tagesspiegel: Söder schlägt »Rentenschutzschirm« vor

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Februar 2019

16.03.2019

ND: Erst Mietendeckel, dann Enteignung!

15.03.2019

O-Ton Arbeitsmarkt: Jede dritte offene Stelle in der Leiharbeit

BIAJ: Hartz-IV-Ausgaben - Soll-Ist-Vergleich 2018

14.03.2019

FAZ: Schnellere Termine + mehr Geld = gute Versorgung?

FR: Und künftig wird alles gut, Herr Spahn?

FR: Fehltage - Rund 20 Tage krank im Jahr

DESTATIS: Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern 2018 unverändert bei 21 Prozent

13.03.2019

Tagesspiegel: Wie an Spahns Gesundheitsgesetz die Zahnarztlobby mitschreibt

NOZ: SPD fordert Steuerzuschüsse und Deckel für Eigenanteile

NOZ: Die Groko-Reformen lassen die Heimkosten aus dem Ruder laufen

12.03.2019

SZ: Gastronomie - Viel Arbeit, wenig Geld

FAZ: Neuer Schwung für Betriebsrenten

11.03.2019

Spiegel: Jens Spahn - Der Hauruck-Minister

Tagesspiegel: Die Respekt-Rente ist eine Diskussion wert

DESTATIS: Arbeitskosten im Jahr 2018 um 2,3 Prozent gestiegen

LbAV: Sozialpartnermodell - Geht es los? Los geht’s!

10.03.2019

SZ: Leistungen für Asylbewerber sollen angepasst werden

Tagesspiegel: Wie bleibt die Pflege bezahlbar?

09.03.2019

RP: AOK-Gesundheitsreport - Arme Menschen sind häufiger krank

FR: Flüchtlinge kommen in Arbeit

Tagesspiegel: Milliarden-Defizit in der Pflegeversicherung

FAZ: Überschüsse der Krankenkassen - Spahn dringt auf Beitragssenkung

08.03.2019

Tagesspiegel: Grundrente - Die Bedürftigkeitsprüfung würde Frauen wieder vom Ehemann abhängig machen

BIAJ: Jobcenter - Bundesmittel für SGB II-Eingliederungsleistungen und Gesamtverwaltungskosten 2019

VersicherungsJournal: Heil und Hufeld - Chancen des BRSG auch nutzen

Spiegel: Krankenkassen erzielen Überschuss von zwei Milliarden Euro

06.03.2019

sozialpolitik-aktuell: Elterngeld Plus - Flexible Leistung mit unklarer Wirkung (pdf)

BIAJ: Hartz IV - Kinder in den Hamburger Stadtteilen

Tagesspiegel: Zuzahlungen für Patienten steigen deutlich

ihre vorsorge: Grundrente - VdK will Freibetrag für Renten

05.03.2019

IAB: Arbeitsvolumen stieg 2018 erstmals auf mehr als 61 Milliarden Stunden

BIAJ: Ausbildungsvermittlung – Wer ist zuständig, Arbeitsagentur oder Jobcenter? Ein Blick auf die 406 Jobcenter

Berliner Zeitung: Erhebliche Lohnunterschiede zwischen West und Ost

FR: Länder wollen Pflege-Anteile deckeln

ND: Weiter Streit um Heils Grundrente

04.03.2019

Spiegel: Alle wollen die Grundrente - aber welche?

FAZ: Heil - »Ich werde die Grundrente durchsetzen«

02.03.2019

Spiegel: Arbeitsminister will gegen Missstände in Paketbranche vorgehen

FR: Laumann - »Mit gutem Willen ist das Grundrenten-Problem lösbar«

01.03.2019

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose und erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Februar 2019

DESTATIS: Tarifverdienste 2018 - Plus 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr

FAZ: BA - SPD-Pläne sind schlecht für Arbeitslose

VersicherungsJournal: Klare Absage an die Riester-Förderung in der bAV

Seite 1 von 32         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2019 [II] 764,00 8,54 11,47
2019 [I] 764,00 8,54 11,83
2018 [II] 750,00 8,51 11,32
2018 [I] 750,00 8,51 11,68
2017 [II] 735,00 8,42 11,23
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,92
2016 [I] 721,00 8,31 11,39
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2019 [II]        
2019 [I]        
2018 [II]   796   12,01
2018 [I] 750 795 8,51 12,39
2017 [II] 737 814 8,45 12,43
2017 [I] 730 812 8,37 12,64
2016 [II] 722 804 8,32 12,18
2016 [I] 719 799 8,29 12,62
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor. – Seit 2018 sind die zu übernehmenden Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei »Selbstzahlern« nicht mehr voll, sondern nur noch insoweit dem Bruttobedarf hinzuzurechnen, soweit sie das bereinigte (anrechenbare) Einkommen überschreiten; dadurch fällt der ausgewiesene durchschnittliche Bruttobedarf c. p. niedriger aus mehr.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2019 [II]      
2019 [I]      
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II] 999 11,33 15,26
2017 [I] 999 11,33 15,55
2016 [II] 969 11,05 14,68
2016 [I] 969 11,05 15,30
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2019 [II]      
2019 [I]      
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II] 1.096 12,44 16,60
2016 [I] 1.096 12,44 17,31
2015 [II] 1.064 12,15 16,38
2015 [I] 1.064 12,15 16,72
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2019 [II]      
2019 [I]      
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.086 12,39 16,72
2015 [I] 1.086 12,39 17,07
2014 [II] 1.054 12,05 16,12
2014 [I] 1.054 12,05 16,38
2013 [II] 1.022 11,77 15,49
2013 [I] 1.022 11,77 15,53
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 1.015 11,62 15,02
2011 [I] 1.015 11,86 15,17
2010 [II] 990 11,54 14,30
2010 [I] 990 11,54 14,30

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v33.1; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.