21.07.2018

Welt: Streit um Entlastung bei Betriebsrenten

Spiegel: Spahn schließt höhere Beiträge zur Pflegeversicherung nicht aus

20.07.2018

BIAJ: SGB-II-Bedarfsgemeinschaften Alleinerziehender im März 2017 und März 2018

WiWo: Arbeitslosenversicherung - Entlastungsvorstoß der Union würde Krisen-Reserve gefährden

VersicherungsJournal: SPD plant offenbar Vorstoß zur Entlastung von Betriebsrenten

19.07.2018

SZ: Wenn der Mindestlohn nicht zum Leben reicht

18.07.2018

BIAJ: Unterhaltsvorschuss im Bundeshaushalt 2002 bis 2019

Spiegel: BA verlangt höhere Zuschüsse für Jobs für Langzeitarbeitslose

DGB: Sozialer Arbeitsmarkt - Tariflohn und Sozialversicherungspflicht unabdingbar

VersicherungsJournal: Heftige Kritik am Rentenpaket des Arbeitsministers

SZ: Hör zu - Löhne in der Altenpflege

17.07.2018

Spiegel: Arbeitslosenbeitrag - Heil hält Absenkung um 0,4 Punkte für vorstellbar

FR: Warum wir Abschied von der Riester-Rente nehmen sollten

IAB: Mütter kehren schneller zu familienfreundlichen Betrieben zurück

WSI-Tarifarchiv: Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik 2018

SZ: Staat zahlt Unterhalt für mehr als 700 000 Kinder

VersicherungsJournal: Union stellt Forderungen zum Rentenpaket

16.07 2018

IAB: Frauen stoßen noch immer an die gläserne Decke

DESTATIS: 72 Prozent der 18- bis 64-Jährigen leben von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit

RV-LVuStabG: Übersicht zu den wesentlichen Regelungen des Referentenentwurfs

14.07.2018

NOZ: VdK verlangt Pflegegeld ähnlich wie Elterngeld

Tagesspiegel: Heils Rentenpaket soll neues Vertrauen schaffen

13.07.2018

BMAS: RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz - Entwurf

DESTATIS: Ungenutztes Arbeitskräftepotenzial im Jahr 2017 - 5,1 Millionen Personen

Spiegel: Arbeitsminister Heil stellt Rentenpaket vor - und schon gibt es Streit

Stuttgarter Zeitung: Supermarktkette Real - Streiks sollen den Flächentarif retten

12.07.2018

ND: Fast jede zweite Rente beträgt weniger als 800 Euro

miese-jobs: Geringfügige Beschäftigung konnte auch 2017 wieder zulegen

Tagesspiegel: Dutzende Pensionskassen haben große Probleme

11.07.2018

IAQ: Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen vor den Unsicherheiten des Arbeitsmarktes schützen?

ihre vorsorge: Altersarmut vorerst keine große Gefahr

DIW: Mütterrente II kommt vor allem unteren Einkommensgruppen zugute

SZ: Rentner finanzieren Mütterrente mit

VersicherungsJournal: Wenn vier Monate zur Rente ab 63 fehlen

FR: Höhere Löhne sind verkraftbar

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Juni 2018

10.07.2018

IAB: Aktionspläne zeigen wenig Wirkung

09.07.2018

Blickpunkt WiSo: Der Gender Pay Gap in Deutschland - Politisches Handeln gefragt!

FAZ: Der größte Befrister will weniger befristen

FR: Tausende Lehrer gehen arbeitslos in die Sommerferien

06.07.2018

BIAJ: Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende im Bundeshaushalt 2017, 2018 und 2019

miese-jobs: Befristete Beschäftigung erreicht neuen Höchststand

05.07.2018

DIW: Baukindergeld - Einkommensstarke Haushalte profitieren in besonderem Maße

HBS: Österreich - Rente nachhaltig finanziert

DGB: Geringverdienende sachgerecht entlasten, aber wie?

DESTATIS: Förderleistungen des Aufstiegs-BAföG 2017 um 11,2 % höher als im Vorjahr

VersicherungsJournal: Wenn es schiefläuft - 2030 über eine Million in Altersarmut

Berliner Zeitung: Berliner Arbeitsmarkt Mehr Jobs unter miesen Bedingungen

04.07.2018

TK: Gesundheitsreport 2018

Spiegel: Studie zum Mindestlohn - Stundenlohn rauf, Arbeitszeit runter

FAZ: Arbeitsminister will Rentenbeiträge für Geringverdiener senken

Berliner Zeitung: Berliner zahlen höchsten Eigenanteil für Pflegeheime

Sozialismus: Der Mindestlohn ist zu niedrig

03.07.2018

IAB: Befristungen erreichten 2017 einen neuen Höchststand

SZ: Der Mindestlohn hilft dem ganzem Land

VersicherungsJournal: Geht der Riester-Vorsorge endgültig die Puste aus?

ihre vorsorge: Keine Rente mit 63 bei Standortschließung

02.07.2018

SVR Gesundheit: Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung

sozialpolitik-aktuell: GKV - Keine Kostenexplosion, sondern strukturelle Einnahmeschwäche (pdf)

Tagesspiegel: Mini-Jobs - Viele Mitarbeiter kennen ihre Rechte nicht

VersicherungsJournal: Rund um das Elterngeld – Bezugsvarianten und Höhe

FR: Spahn will Pflegekräfte aus Albanien und dem Kosovo anwerben

30.06.2018

Spiegel: Rainer Brüderle will Tariflöhne in der Altenpflege verhindern

29.06.2018

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte - Ländervergleich Juni 2018

DESTATIS: Stabile Zunahme der Erwerbstätigkeit im Mai 2018

28.06.2018

WSI-Blog: Mindestlohnanhebung - Trotz Erfolg bleibt das strukturelle Problem vorerst ungelöst

BIAJ: Bundeshaushalt - Mittel für ALG II in 2018 um weitere 500 Millionen Euro gekürzt

BMAS: Verdiensterhebung 2017

FR: Kassen kritisieren Koalitionspläne gegen Pflegenotstand

Sozialismus: Rentenkommission - zwischen Abbau und solidarischem Neuaufbau

27.06.2018

Gegenblende: Tarifverträge braucht das Land

Bertelsmann Stiftung: Aufwachsen in Armutslagen

LbAV: Der Arbeitgeberzuschuss in der Praxis - Alles ganz einfach?!

Tagesspiegel: Jedes dritte Kind ohne berufstätige Mutter erlebt Armut

SZ: Baukindergeld wird auf drei Jahre begrenzt

aktuelle-sozialpolitik: Mindestlohn - Wer den Cent nicht ehrt …?

ND: Mindestlohn in Zahlen

26.06.2018

MiLo-Kommission: Zweiter Beschluss und Bericht 2018

ND: Zahl der Aufstocker in Vollzeit sinkt kaum

FR: Umverteilung - Motor der Armut

FR: Mindestlohn - Ringen um jeden Cent

25.06.2018

Fürsorge: Erwerbsfähige EU-Bürger und das Recht auf ALG II und reguläre Sozialhilfe (pdf)

Berliner Zeitung: Steigt der Mindestlohn auf über 9,19 Euro?

ihre vorsorge: Mehr häuslich Pflegende bekommen Rente

23.06.2018

BIAJ: Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte aus nichteuropäischen Asylherkunftsländern

22.06.2018

aktuelle-sozialpolitik: Die »Mütterrente« und die Beitragszahler

Spiegel: So ließe sich Kinderarmut bekämpfen

HB: Privatversicherte müssen für Pflege künftig tiefer in den Geldbeutel greifen

21.06.2018

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Mai 2018

ihre vorsorge: Scholz stellt kein Geld für Mütterrente bereit

IAB: Zentrale Befunde zu aktuellen Arbeitsmarktthemen (pdf)

Spiegel: Krankenkassen machen Überschuss in Millionenhöhe

SGB II: Übersicht zum 10. SGB II-Änderungsgesetz

iw: Wo Pflegebedürftige häufig Sozialhilfe in Anspruch nehmen

DESTATIS: Reallöhne im 1. Quartal 2018 mit 1,1 Prozent weiterhin im Plus

Blickpunkt WiSo: Bundesregierung macht Langzeiterwerbslose zur Lohnkonkurrenz

20.06.2018

Makroskop: Ein großer Erfolg - Die Reform der Entsenderichtlinie

LbAV: Betriebsrenten - Der Deutsche will weiter sicher wenig

Versicherungsbote: Betriebsrente - Politiker aus Union und SPD fordern Ende der doppelten Beitragslast

Zeit: Patienten dürfen ohne Überweisung behandelt werden

19.06.2018

Spiegel: Kassenverband fordert stärkere Erhöhung des Pflegebeitrags

SGB II/SGB III: Jürgen Kühl - Legt die Arbeitsverwaltung wieder zusammen (pdf)

IAB: Mehr als die Hälfte der Beschäftigten hat ein Arbeitszeitkonto

BMAS: 10. SGB-II-ÄndG - Referentenentwurf

Versicherungsbote: Krankenkasse - GKV-Chefin rechnet mit stabilen Zusatzbeiträgen

18.06.2018

Spiegel: Ver.di - Krankenhäusern fehlen 80.000 Pflegekräfte

SZ: Der Effekt von Hartz IV wird überschätzt

17.06.2018

Berliner Zeitung: Wenn Firmen Arbeitnehmer in billige Kassen drängen

Welt: Bis zu halbe Million bedürftige Rentner bekommt keine Sozialhilfe

BIAJ: Elterngeld 2017 - »ohne Erwerbseinkommen vor der Geburt« und »Auszahlbetrag« im Ländervergleich

15.06.2018

FAZ: OECD-Studie - Arme Familien bleiben arm

DGB: Das GKV-Versichertenentlastungsgesetz auf dem Prüfstein

Freitag: Die große Depression - Soziale Ungleichheit verursacht Stress und Angst

14.06.2018

DESTATIS: Elterngeld für 1,76 Millionen Mütter und Väter im Jahr 2017

13.06.2018

WSI-Tarifarchiv: Tarifflucht in Bayern

SZ: Spahn will Pflegebeitrag auf 2,85 Prozent erhöhen

BuReg: Brückenteilzeit - Regierungsentwurf

IAB: 4,5 Prozent der Beschäftigten arbeiten auf Abruf

EFAR: Weltmeister der Schwellenwerte - »Brückenteilzeit« verstärkt Regelungswirrwarr

Zeit: Kabinett will Rückkehrrecht in Vollzeit verabschieden

Freitag: Hartz IV abschaffen? Das ist nicht so einfach

Blickpunkt WiSo: Lohnentwicklung - Wie der MDR per Faktencheck Verwirrung statt Aufklärung betreibt

12.06.2018

BVerfG: Streikverbot für Beamte verfassungsgemäß

SZ: »Das Streikrecht ist ein Menschenrecht«

Versicherungsbote: PKV kämpft um wechselwillige Beamte

11.06.2018

Makronom: Mythos Hartz IV

Berliner Zeitung: Knapp 50 Milliarden Euro Kindergeld bei Hartz IV angerechnet

VersicherungsJournal: Bundesbank hortet über 3,8 Milliarden Euro im Pflegefonds

10.06.2018

Berliner Zeitung: Jeder zweite Arbeitnehmer muss auf Urlaubsgeld verzichten

FAZ: Mindestlohn, Befristungen, Betriebsrente – Arbeitnehmer dürfen hoffen

09.06.2018

BIAJ: Zuweisung und Ausgaben für »SGB II-Eingliederungsleistungen« 2012 bis Mai 2018 (Jobcenter gE)

07.06.2018

RP: Union und SPD streiten über Rente mit 69 - Arbeitgeber dagegen

ihre vorsorge: Entschädigung für geschiedene DDR-Frauen

06.06.2018

aktuelle-sozialpolitik: Die Rentenkommission setzt sich in Bewegung

HBS: Rente - Mehr Investitionen reduzieren Belastungsanstieg durch demografischen Wandel

Kabinett: GKV-Versichertenentlastungsgesetz

SZ: Beiträge zur Krankenversicherung sollen deutlich sinken

DESTATIS: Jede fünfte Überschuldung im Jahr 2017 wegen Arbeitslosigkeit

FAZ: Überschüsse der Krankenkassen gehen deutlich zurück

ND: Nur deutsche Rentner sollen sicher sein

05.06.2018

GDV: »Rente mit 69 darf kein Tabu sein«

IAB: Kräftiger Anstieg der Erwerbstätigkeit im ersten Quartal

NOZ: Reicht die Rente? - Viele haben nur gedämpfte Erwartungen

04.06.2018

SZ: Steuern - Wie Familien bald entlastet werden sollen

sozialpolitik-aktuell: Niedriger tariflicher Grundvergütung - Stundenentgelte 2013 und 2017 (pdf)

FAZ: SPD-Linke fordern Abschaffung von Hartz IV

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz-IV-Sanktionen machen auch vor Kindern nicht Halt

BIAJ: Bundesbank - Falschinformation über Zahl der arbeitslosen Empfänger von Arbeitslosengeld

BA: Arbeitsmarkt 2017 - Jahresbericht (pdf)

AundS: Sanktionen im Fürsorgesystem - öffentliche Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales

ihre vorsorge: Mütterrente-Finanzierung - Wer soll zahlen?

RP: 7 900 sachgrundlose Befristungen bei Bundesregierung

VersicherungsJournal: So hoch ist der Eigenanteil in der stationären Pflege

03.06.2018

ND: Studentische Beschäftigte - Im Zeichen des Streiks

02.06.2018

Zeit: So umfährt Deliveroo Mitbestimmung

ND: Ausbildung in der Pflege - Bundesregierung fehlt der Überblick

01.06.2018

aktuelle-sozialpolitik: Das Kreuz mit den Sanktionen im Hartz IV-System

BMAS: Unterstützungsangebot »MitArbeit« vorgestellt

Spiegel: Krankenkassen - Zwangsabbau der Rücklagen erst ab 2020

BIAJ: Bundeshaushalt - Beitrag der EU zur schwarzen Null 2017

Seite 1 von 28         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II] 750,00 8,51 11,32
2018 [I] 750,00 8,51 11,68
2017 [II] 735,00 8,42 11,23
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,92
2016 [I] 721,00 8,31 11,39
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2018 [II]        
2018 [I]        
2017 [II] 737 814 8,45 12,43
2017 [I] 730 812 8,37 12,64
2016 [II] 722 804 8,32 12,18
2016 [I] 719 799 8,29 12,62
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II] 969 11,05 14,68
2016 [I] 969 11,05 15,30
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.064 12,15 16,38
2015 [I] 1.064 12,15 16,72
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.086 12,39 16,72
2015 [I] 1.086 12,39 17,07
2014 [II] 1.054 12,05 16,12
2014 [I] 1.054 12,05 16,38
2013 [II] 1.022 11,77 15,49
2013 [I] 1.022 11,77 15,53
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 1.015 11,62 15,02
2011 [I] 1.015 11,86 15,17
2010 [II] 990 11,54 14,30
2010 [I] 990 11,54 14,30

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v33.1; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.